Unternehmen mit sozialen Medien bekannt machen

13.04.2017

Beim Social-Media-Stammtisch der WFG NF gab es technische Tipps, wie man Facebook für maßgeschneiderte Werbekampagnen nutzt

Über die Nutzung sozialer Medien diskutierten 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim „Social Media Stammtisch“, einer Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Nordfriesland (WFG NF) im Rahmen ihres Projekts Digitale Wirtschaft Nordfriesland (DigiWiNF). Social-Media-Berater Darius Karampoor aus Kiel hielt einen Impulsvortrag. Darin erläuterte er die technische Umsetzung, Kosten und Optimierung bezahlter Werbekampagnen auf Facebook. Hier wurde unter anderem klar, dass Ferienwohnungsvermieter mit Bezug auf die Reichweite ihrer Werbekampagne andere Strategien brauchen als Einzelhändler.

Wegen vermehrter Nachfragen nach Instagram wird dies wahrscheinlich das Thema des nächsten Social-Media-Stammtisches. Näheres dazu demnächst unter www.wfg-nf.de.

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden