Wechsel in Projektleitung von EE.SH

08.05.2017

Martin Kopp geht nach acht Jahren zur Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwest-Mecklenburg

Martin Kopp gibt die Projektleitung der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH) zum 30. Juni 2017 ab und wendet sich neuen Aufgaben zu. Er wird Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Nordwest-Mecklenburg. „Herr Kopp war acht Jahre lang ein wertvolles Mitglied im Team der Wirtschaftsförderung Nordfriesland. Er hat bereits in seiner Funktion als Projektleiter von windcomm schleswig-holstein erkannt, dass die Energiewende nur im Zusammenwirken der erneuerbaren Energieträger sowie der Einbeziehung des Wärme- und Mobilitätssektors zu erreichen ist, und hat entsprechend die Netzwerkagentur EE.SH mit aus der Taufe gehoben“, betont Dr. Matthias Hüppauff, Geschäftsführer des EE.SH-Projektträgers Wirtschaftsförderung Nordfriesland. „Ohne seinen Einsatz, sein umfassendes fachliches Wissen und seine Fähigkeit, Akteure aller Branchen, aus Verwaltung und Politik zusammen zu bringen, gäbe es dieses umfangreiche Projekt heute nicht.“

Die Nachfolge von Martin Kopp tritt Sascha Wiesner an. Er ist noch bis Ende Mai Regionalleiter der Offshore-Logistik-Reederei A2SEA Deutschland GmbH. Herr Wiesner betont, er wolle aufgrund seiner Erfahrungen in der Offshore-Branche diesen Wirtschaftszweig in Schleswig-Holstein stärken und vermehrt Veranstaltungen für diese Zielgruppe anbieten.

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden