Autonomes Fahren in Enge Sande

07.08.2017

Das Bundesverkehrsministerium (BVMi) fördert das autonome Busfahren in Nordfriesland.

 Mit 2,38 Mio Euro fördert das BVMi das autonome Fahren von Bussen in den nächsten 3 Jahren - die erste Stufe wird das geplante Testfeld für autonome Elektro-Kleinbusse auf dem GreenTEC Campus in Enge-Sande sein.

Damit will die Bundesregierung die Automatisierung des Straßenverkehrs auch in ländlichen Regionen etablieren und das innovative Mobilitätskonzept der nachfragegesteuerten, autonomfahrenden (NAF-) Busse voran bringen.

Besonders attraktiv ist der autonom fahrende E-Bus für ländliche Regionen, da es so möglich wird, ohne bestehende Linien- und Fahrpläne mobil zu sein. Schon sehr bald wird der E-Bus z.B. per WhatsApp gerufen, um autonom und unabhängig von Fahrplänen zwischen Niebüll, Langenhorn und Leck hin und her zu fahren.

In Enge-Sande werden die ersten „Fahrversuche“ für dieses Projekt jetzt vorbereitet und Anfang 2018 starten voraussichtlich die ersten 3 autonom fahrenden Elektro-Kleinbusse mit dem Personentransport auf dem 130 ha großen Gelände des GreenTEC Campus.

Lesen Sie mehr dazu.

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden