Autohaus bis Yogahotel - Firmengründer im Norden

06.02.2018

Autohaus bis Yogahotel - Firmengründer im Norden

Best-Practice-Beispiele und Beratung beim Existenzgründungstag im NIC in Niebüll

„Keine Theoretiker, sondern handfeste Fallbeispiele“ – so kommentierte ein Teilnehmer den 28. Nordfriesischen Existenzgründungstag. Er fand im Nordfriesischen Innovations-Center NIC in Niebüll statt und war kostenfrei und offen für alle, die eine Firma gründen oder freiberuflich tätig sein wollen oder gerade am Anfang der Existenzgründung stehen.

37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessierten sich für das Thema Selbständigkeit mit allen Chancen und Risiken, rechtlichen und steuerlichen Fragen. Den Einstieg bildete ein Interview, das Holger Jensen von der Industrie- und Handelskammer Flensburg (IHK) mit drei Jungunternehmern führte. Christine Saß, Hausverwaltungsservice, Marco Kubatzki vom gleichnamigen Yogahotel in St.-Peter-Ording und Daniel Kay vom Autohaus Ingwersen in Bredstedt schilderten ihren Weg von der ersten fixen Geschäftsidee bis hin zu Bankverhandlungen und Zielgruppenkonzepten. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer auf drei mal drei Workshops aufteilen und zusammen mit den Fachreferenten wichtige Themen wie Businessplan, Online-Marketing, Wahl der Rechtsform oder Fördermittel, die unter anderem von der Agentur für Arbeit für Gründer zur Verfügung stehen, erörtern.

Der Nordfriesische Existenzgründungstag wird zweimal jährlich organisiert von einem Team aus IHK, der Wirtschaftsförderung Nordfriesland (WFG NF), Finanzinstituten und weiteren Kooperationspartnern.

Hier finden Sie die vollständige Pressemitteilung zum 28. Nordfriesischen Existenzgründungstag.

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden