Die Cloud in Leck

11.10.2018

Die Cloud in Leck

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) stellte ehemaligen Flugplatz Leck auf der Gewerbe-Immobilien-Messe EXPO REAL München als Rechenzentren-Referenzstandort vor

Mit dem Konzept eines Datacenter-Standorts im Gepäck, wie er im geplanten Gewerbepark in Leck entstehen soll, reisten ein Team der WFG NF und Lecks Bürgermeister Andreas Deidert zur Gewerbe-Immobilienmesse EXPO REAL in München. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), der die Bundeswehr-Grundstücke gehören, präsentierte an ihrem Messestand Leck als Referenzstandort für mehrere Liegenschaften, die attraktive Voraussetzungen für den Bau von Rechenzentren bieten. Dazu gehören neben einem ausreichenden Platzangebot die höchstmögliche Verfügbarkeit grüner Energie. Der Flugplatz Leck könne das Zentrum eines ganzen Technologieclusters im Kreis Nordfriesland werden, schreibt die BImA in einer Pressemitteilung.

Kerstin Held und Raymund Karg von der BImA präsentierten das Konzept zusammen mit Holger Zultner von der ICT Facilities GmbH aus Stuttgart, einer auf die Planung von Rechenzentren spezialisierten Firma, dem erfahrenen Konversionsplaner Hartmut Röder von der GKU Standortentwicklung GmbH aus Berlin und Dr. Matthias Hüppauff von der WFG NF.

Außerdem präsentierte sich die Regionale Kooperation Westküste als „Energieregion Westküste“ zusammen mit 24 weiteren Unternehmen und Institutionen aus Schleswig-Holstein auf einem gemeinsamen Stand während der EXPO REAL.

www.bundesimmobilien.de/10919154/die-cloud-in-leck

wtsh.de/service/presse/

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden