Wind ausgebremst?

DGB und BWE laden zu einer Diskussion über Ausbauziele, Tabukriterien und die überfällige Regionalplanung ein

Ort: Husum

Messe Husum & Congress Am Messeplatz 12-18 25813 Husum

Veranstalter
DGB, BWE

Termin
Mi, 18.07.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Es war im Jahr 2015, als das Oberverwaltungsgericht die damalige Genehmigungspraxis des Landes zur Errichtung von Windanlagen einkassierte. Seither ist die Entwicklung von harten und weichen Tabukriterien auf der Tagesordnung - der Prozess der Regionalplanung ist im vollen Gange. Lange Zeit sah es so aus, als wäre ein Planungsende in Sicht, nun aber musste das Moratorium verlängert werden. Und: seit einiger Zeit werden keine Ausnahmegenehmigungen zur Errichtung von unstrittigen Windenergieanlagen mehr erteilt.

Zu einer Diskussion über die Gründe und die Folgen dieser Ausbau-Bremse für die Windbranche im Norden lädt der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB Schleswig-Holstein Nordwest und der Bundesverband WindEnergie (BWE) ein: Mittwoch, 18. Juli 2018, ab 18 Uhr bei der Messe Husum & Congress. Als Experten für Fragen stehen Marcus Hrach vom BWE und Burkhard Jansen vom Fachbereich Kreisentwicklung, Bauen, Umwelt und Kultur des Kreises Nordfriesland zur Verfügung. Susanne Uhl vom DGB moderiert die Diskussion.

Anmeldung unter husum@dgb.de.

sh-nordwest.dgb.de

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden