Nachnutzung ehemaliger Bundeswehrliegenschaften

Neben den klassischen Industrie- und Gewerbebrachen gibt es häufig untergenutzte oder ganz ungenutzte Flächen in unterschiedlicher Größe in den Kommunen. Dabei handelt es sich in Nordfriesland um aufgegebene Kasernenanlagen. Diese Standorte können sich in zentralen Stadt- oder Randlagen befinden.

Gerade die nicht mehr betriebsnotwendigen Flächen vom Militär haben in Bezug auf ihre Lage und Größe häufig konstitutive Funktionen in den Stadt- und Landesstrukturen und eröffnen so Möglichkeiten und Chancen für die wirtschaftliche und bauliche Entwicklung der bestehenden Räume. Benötigt werden Nutzungskonzepte, die angesichts der problematischen Vermarktungssituation offen bleiben, ohne beliebig zu wirken.

Suchen Sie eine passende Konversionsfläche oder –immobilie? Haben Sie ein Nutzungskonzept für eine bestimmte ehemalige Bundeswehrliegenschaft? Sprechen Sie das Konversionsmanagement Region Nord an! zum Kontaktformular

KeyVisual Gewerbeflächen

Fläche Liegenschaft (ha) Fläche Gebäudegrund m² Verfügbarkeit

Flugplatz Leck
(Nördliches Nordfriesland)

322,62 55.585 sofort

Materiallager Bargum
(Mittleres Nordfriesland)

55,62 34.513 III. Quartal 2017

Materiallager Bramstedtlund - Außenlager
(Nördliches Nordfriesland)

7,3 6.514 sofort

Materiallager Ladelund
(Nördliches Nordfriesland)

43,39 62.177 2019

Stapelholmer Kaserne Seeth
(Südliches Nordfriesland)

42,39 51.865 sofort

Ansprechpartner Gewerbeflächen

Gewerbeflächen in Nordfriesland

Steffen Volk

Konversionsmanagement

Logo Wirtschaftsförderung Nordfriesland

Schloßstraße 7, 25813 Husum

04841 6685-0
F 04841 6685-16

info@wfg-nf.de

Sie haben noch Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns! 

Schleswig-Holstein – der echte Norden